Entwicklung & Konstruktion

Für die Produktion der Carbox sind Werkzeuge nötig, die im Unternehmen entwickelt und konstruiert werden. Die Mitarbeiter in der Entwicklung arbeiten eng mit dem Kunden zusammen. Kommt ein neues Auto, kann Carbox anhand der CAD-Daten (Computer Aided Design) ein Produkt entwickeln oder am Auto ausmessen. „Wir können beides“, erklärt Stefan Bellinger. „Aufmaß nehmen, mit Zollstock und Schablonen arbeiten. Oder virtuell am Rechner ein Produkt in einen Laderaum konstruieren, obwohl wir das Auto noch gar nicht gesehen haben.“ Und die Carbox muss ja nicht nur passen, sondern auch leicht eingesetzt werden können.

„Gar nicht so einfach und oft eine echte Herausforderung für unsere verantwortlichen Mitarbeiter, in enger Abstimmung mit den Kundenwünschen das richtige Produkt zu entwickeln. Aber wenn es so einfach wäre, könnte es ja jeder machen. Je komplizierter, desto besser – dann können wir unsere Fähigkeiten wirklich ausspielen, denn wir sind darin besser als jeder Wettbewerber.“ In der Tat: Carbox wurde 2009 als eines der 100 innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand mit dem Qualitätssiegel TOP 100 ausgezeichnet. TOP 100 ist bereits seit über 20 Jahren am Markt und das einzige Benchmarking für Innovationsmanagement in Deutschland. 

Carbox hat einen sehr hohen Qualitätsstandard, schon 1993 wird das Unternehmen nach der Norm ISO 9001:2000 zertifiziert und ist eines der ersten aus der Branche und Region, das von Lloyds Register (LRQA) geprüft wurde. Nach 15 Jahren erfolgreicher Qualitätsprüfung hat Carbox mit allen Arbeitsbereichen im Jahr 2008 die Goldmedaille von LRQA bekommen.